Gottfrieding verliert mit beiden Mannschaften 0:1 gegen Haidlfing

FC Gottfrieding-Haidlfing-41

Gottfrieding (ido). Am vergangenen Sonntag mussten beide Mannschaften des FC Gottfriedings eine 0:1 Niederlage gegen Absteiger Haidlfing hinnehmen. 

Die Ebel-Elf kam eigentlich zu Beginn gut ins Spiel. Die Rot-Weißen verpassten jedoch die Führung als Matthias Vögl es nicht schaffte den Ball in die Maschen zu befördern. Anschließend war klar zu erkennen, dass Gottfrieding spielerisch überlegen war, jedoch in der Offensive etwas ideenlos wirkte. Auffällig war auch die ungewöhnlich hohe Fehlpassquote im Aufbauspiel. Haidlfing beschränkte sich während der ersten Halbzeit auf das Verteidigen des eigenen Reviers und stand folglich extrem tief. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild, jedoch schaffte es der SV nun auch im Angriff besser ins Spiel zu kommen. Circa 15 Minuten nach der Pause ließ Gottfrieding spielerisch nach und die Haidlfinger starteten eine Drangphase. Schließlich konnte sich einer der SVler im Gottfridinger Strafraum frei drehen und beförderte das Spielgerät in der 63. Minute durch einen flachen, strammen Schuss unhaltbar ins linke Toreck. Im letzten Spieldrittel zogen sich die Haidlfinger wieder in die eigene Hälfte zurück und verteidigte bissig gegen die drückenden Gottfriedinger. Daniel Neumeier konnte sich in der 78. Minute auf dem linken Flügel durchsetzen und verfehlte das Tor nur knapp. In der letzten Aktion des Spiels hätte Lukas Stierstorfer noch den Ausgleich erzielen können, setzte den Elfmeter aber gegen den Querbalken. Trotz der unglücklichen, aber verdienten Niederlage bleiben die Rot-Weißen mit 22 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Reserve zeigte wieder eine enttäuschende erste Halbzeit. Ein tiefstehendes Abwehrbollwerk der Haidlfinger machte es den Gottfriedingern schwer vor dem SV-Tor aufzutauchen. Ganz im Gegenteil. In der 21. Minute schafften es die Haidlfinger nach einem Standard einen Torwartfehler der Rot-Weißen auszunutzen und irgendwie ins Eckige zu befördern. Die Folge war, dass Gottfrieding nun einem 0:1 hinterherlief. In der zweiten Halbzeit war die Leistung der Keiß-Elf erheblich besser, allerdings verpassten sie es die klaren Torgelegenheiten zu nutzen. Ilian Dowrtiel, Martin Stierstorfer und Tobias Pint scheiterte am Haidlfinger Schlussmann. Korbinian Hasler traf später nur die Latte. Auch die Reserve behält trotz der Niederlage den Tabellenplatz.

Bildunterschrift: Gottfrieding wirkte am zehnten Spieltag etwas unbeholfen und unglücklich, wie hier Max Kadur, der ausrutscht.