Gottfrieding gewinnt auswärts in Griesbach – Reserve verliert Wolle in Griesbach

Gottfrieding (ido). Im letzten Spiel der Kreisklassen-Saison 16/17 konnte der FC Gottfrieding einen 3:4 Sieg gegen den FC Griesbach einfahren. Der Mannschaft um Trainer Johannes Viehbeck gelang ein absoluter Traumstart: In der 5. Minute prüfte Christoph Moosauer den Griesbacher Torhüter, der den Ball nicht festhalten konnte – Mike Willis staubte ab und erzielte das 0:1. Nur einen Spielzug später gelang es Flügelspieler Michael Spanner ein Traumtor zum 0:2 zu erzielen. Zunächst schien es so, als hätten die Gottfriedinger die Partie unter Kontrolle. Mathias Stierstorfer zeigte noch eine Glanzparade in der 12. Minute, ehe Griesbach durch einen Freistoß auf 1:2 verkürzte. Zu diesem Zeitpunkt spielte nur noch Griesbach und infolgedessen musste Keeper Stierstorfer in der 24. Minute erneut hinter sich greifen. 

Auf dieses 2:2 folgte in der 36. Minute das 3:2 für die Griesbacher als ein erneuter Freistoß im Torwarteck versenkt wurde. Nur vier Minuten später wehrte ein Spieler des FC Griesbach den Ball im Strafraum regelwidrig mit den Händen ab und Lukas Stierstorfer verwandelte den Strafstoß souverän zum erneuten Ausgleich. Nach der Halbzeitpause erspielten sich die Rot-Weißen mehrere Großchancen, die nur durch Aluminium verhindert wurden. Letztendlich konnte Gottfrieding aber in der 68. Spielminute den 3:4 Siegtreffer durch den eingewechselten Max Kadur erzielen, der einen abgewehrten Schuss von Mike Willis abstaubte. Griesbach wäre sogar noch in der Lage gewesen den erneuten Ausgleich zu erzielen, scheiterte jedoch kläglich vorm Tor. In der Schlussphase der Partie dominierte der Vizemeister den Gegner, verpasste es aber weitere Großchancen in Bares umzumünzen. Mit 54 Punkten beendet der FC Gottfrieding – punktgleich mit Meister Haberskirchen – eine großartige Saison und erreicht einen tollen zweiten Platz in der Kreisklasse Dingolfing, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt.

Die Reserve musste am Sonntag im letzten Spiel wider Erwarten eine 4:3 Niederlage hinnehmen. Markus Meier brachte nach 15. Minuten seine Farben in Führung, jedoch gelang dem Gegner zwei Minuten später der Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff traf Andreas Nunweiler zum vorzeitigen Führungstreffer. Nachdem die Partie wieder lief, fiel in der 53. Minute nochmal der Ausgleich, aber Nunweiler überwand kurz darauf erneut den Griesbacher Torhüter zum 2:3. Die Gottfriedinger Reserve ließ anschließend deutlich nach und kassierte in der 69. Minute wiederum den Ausgleich, ehe kurz vor Ende der Partie dem FC Griesbach der Siegtreffer zum 4:3 gelang. Wie dem auch sei, die Reserve-Mannschaft des FC Gottfrieding kann ebenfalls stolz auf die erreichte Vizemeisterschaft sein und verabschiedet sich erhobenen Hauptes in die Sommerpause.

Bildunterschrift: Die Zuschauer bekamen viele Tore für ihr En zu sehen, so wie hier Patrick Wolfs‘ 1:0.