Relegationsduell zwischen FC Gottfrieding und SV Mengkofen image11

Gottfrieding (ido). Der FC Gottfrieding spielte eine hervorragende Saison 16/17 und hat nun die Möglichkeit sich für den Aufstieg in die Kreisliga zu qualifizieren. Um dies zu erreichen ist es nötig zwei Etappen zu überwinden. Der Gegner des ersten Relegationsspiels ist der SV Mengkofen.

Die Gottfriedinger erreichten den zweiten Tabellenplatz im Rennen um die Meisterschaft der Kreisklasse Dingolfing. Punktgleich mit dem Ersten Haberskirchen mussten sie sich aufgrund des direkten Vergleichs, den die SpVgg gewann, geschlagen geben. Da half auch nicht die bessere Tordifferenz. Mit nur 23 Gegentreffern hatte Gottfrieding die beste Abwehr der Liga und schaffte es Zuhause alle Partien ungeschlagen zu absolvieren. Zusätzlich spielten die Gottfriedinger die beste Rückrunde aller Kreisklassen-Mannschaften.

Der SV Mengkofen hingegen, der als Aufsteiger in der Kreisliga Straubing ins Rennen ging, erreichte 16/17 nur den 11. Platz. Mit 28 Punkten blieb der SV weit unter der Durchschnittspunktzahl und muss infolgedessen Nachsitzen. Die beiden Mannschaften standen sich bereits während der Saison 15/16 gegenüber und kennen sich bestens. Der FC Gottfrieding geht jedoch mit dem psychologischen Vorteil der Relegation in die Partie: Gottfrieding hat viel zu gewinnen; Mengkofen hat viel zu verlieren. Die Rot-Weißen um Spielertrainer Viehbeck müssen am Sonntag in allen Belangen 100 Prozent abrufen um diese erste schwierige Etappe zu meistern. Leistung, Teamfähigkeit und Wille lauten die Schlüsselattribute für einen erfolgreichen Abschluss. Nur wenn alle Spieler alles abrufen und als eine Mannschaft agieren rückt der Aufstieg in greifbare Nähe.

Die Relegation zwischen dem FC Gottfrieding und dem SV Mengkofen findet am Sonntag, den 28.05., um 17 Uhr in Moosthenning bei bestem Fußballwetter statt.

Bildunterschrift: Patrick Wolf (li.) und Johannes Viehbeck (re.) dürfen noch einmal ihre Fußballschuhe für den FC Gottfrieding schnüren.